MITMACHEN

Wir verwenden hier das vertrauliche DU, weil wir diese Form im Umgang miteinander pflegen. Wenn Ihnen ein SIE für‘s Kennenlernen wichtig ist, werden wir das selbstverständlich respektieren.

Gibt es noch freie Plätze in der „Planungsgemeinschaft Vielfalt in Ladenburg“?

Du interessierst dich für gemeinschaftliches Wohnen mit großem Respekt vor der jeweiligen Individualität? Nachhaltigkeit, Toleranz und Offenheit liegen dir am Herzen? Dann haben wir eine gute Nachricht: Wir von der „Vielfalt in Ladenburg“ haben noch freie Wohneinheiten und es gibt noch viele Möglichkeiten, unsere "Vielfalt" mitzugestalten.
Wir freuen uns auf weitere Mitwirker*innen, die ihre unterschiedlichsten Talente und Ideen in unsere Gemeinschaft einbringen wollen, um zusammen unser neues Zuhause mitzugestalten.

Wie läuft eine Aufnahme in unser Wohnprojekt ab?

Jeder von uns ist einzigartig, deshalb gestaltet sich auch die Aufnahme in unsere Gruppe sehr individuell. Manche brauchen etwas mehr Zeit und Interaktion, um in die Idee vom gemeinschaftlichen Wohnen und in unsere Gruppe hineinzuwachsen. Andere wollen bereits beim ersten persönlichen Treffen unterschreiben.

Zunächst muss ein Interesse am Mitmachen bekundet werden (am besten mit einer E-Mail an die AG Aufnahmen: ag-aufnahmen@vielfalt-ladenburg.de
Es folgt eine Kennenlernphase, in der das persönliche Kennenlernen unserer Gruppe, ihrer Arbeitsweise und das Vertrautwerden mit unseren Ideen vom gemeinschaftlichen Wohnen im Mittelpunkt stehen. Nach dieser Kennenlernphase folgt die individuelle Entscheidung über einen Beitritt in unsere Gemeinschaft, die rechtlich in der Planungsgemeinschaft Vielfalt in Ladenburg GbR organisiert ist.

Kann ich mir das leisten?

Prinzipiell steht die Vielfalt allen offen! Menschen mit großem und kleinem Budget, mit und ohne Behinderung, Single, liiert, verheiratet, verwitwet, Jung und Alt – wir wollen eine echte Vielfalt leben!
Es gibt die Option, Eigentum zu erwerben oder Genossenschaftsmitglied zu werden und als Mieter eine Genossenschaftswohnung zu nutzen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass auch finanziell schwächer gestellte Personen aufgenommen werden und mitwohnen können. Erreicht werden kann dies beispielsweise, indem wir in ausreichender Höhe Solidaritätsbeiträge für finanziell schlechter gestellte Personen einwerben.

Möglich kann diese Beteiligung auch dadurch werden, dass die eigene Wohnung aufgrund der umfangreichen Gemeinschaftsräume kleiner ausfallen kann, als man dies vielleicht ursprünglich geplant hat. Natürlich haben wir nicht unbegrenzt Kapazitäten, aber aktuell stehen die Chancen sehr gut, auch mit kleiner Geldbörse ein Zuhause in der Vielfalt zu finden. Es ist ein großer Wunsch von uns, dass sich jede ernsthaft interessierte Person ins Projekt einbringen kann – das kann auf vielen Ebenen passieren, Geldanteile zu zahlen sind nicht der einzig mögliche Beitrag.

Schrecke also bitte nicht davor zurück, bei uns mitzumachen, weil du befürchtest, dass am Ende das Budget nicht reichen könnte, sondern nimm Kontakt mit uns auf, damit wir unsere Ideen und Möglichkeiten vorstellen können.

Wie sieht der Aufnahmeprozess im Detail aus?

Details zu unserem Aufnahmeprozess findest Du hier:
vielfalt-aufnahme-im-detail.pdf